Serienjunkies.org

Zurück ins Leben: Wie Mediziner den Tod überlisten – SD/720p – h264

Cover

Es gibt eine Grauzone zwischen Leben und Tod. Neueste medizinische Erkenntnisse zeigen, dass der Grat dazwischen nicht so schmal ist, wie bislang geglaubt. Früher galt der Mensch als tot, wenn das Herz nicht mehr schlug und die Atmung stillstand. Heute, in Zeiten der Herz-Lungen-Maschine, definiert der Hirntod das Ende einer menschlichen Existenz. Das weckt die uralte Angst des Menschen, fälschlicherweise zu früh für tot erklärt zu werden. Der Neurologe Hermann Deutschmann hat 230 Protokolle von Hirntod-Diagnosen ausgewertet und festgestellt: 30 Prozent der Totgeglaubten waren noch gar nicht hirntot. In Mainz wird an der Hirntod-Diagnostik geforscht. Apparative Zusatzverfahren sollen die Diagnose erheblich beschleunigen und zusätzliche Sicherheit geben. Führende Forscher der Notfallmedizin begreifen den Tod als Prozess, den sie mit neuen Methoden verlangsamen, ja sogar umkehren können. Sie sind im Begriff, Medizingeschichte zu schreiben. Die simple, aber geniale Idee: Hypothermie. Bereits während der Reanimation kühlen Ärzte den Patienten auf 34 bis 32 Grad Celsius herab. In Wien prüfen Uniklinik und Rettungsdienst ein neues Gerät, das den Körper über Schläuche in die Nase kühlt. Damit betreten die Wissenschaftler rettungsmedizinisches Neuland. An der Universitätsklinik Heidelberg erfolgt die Grundlagenforschung im Labor an Versuchstieren: An ihnen werden Medikamente getestet, mit denen sich die Kühlung verlängern lässt, um wertvolle Zeit im Kampf gegen den Tod zu gewinnen. Sie verlangsamen das Absterben von Zellen im Gehirn und anderen Organen. Die 3sat-Wissenschaftsdokumentation ‚Zurück ins Leben‘ fragt: Der Tod nicht als fixer Zeitpunkt, sondern als umkehrbarer Prozess – was bedeutet dies für den Umgang mit Sterbenden, mit ‚todkranken‘ Menschen? Wann gibt es keine Hoffnung mehr auf eine Rückkehr ins Leben? Außerdem wird erläutert, wie sich der Todesbegriff über die Zeit gewandelt hat. In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen unter anderem über gesellschaftliche und ethisch-moralische Aspekte des Themas.

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: zwergnase2005

Zurueck.ins.Leben.-.Wie.Mediziner.den.Tod.ueberlisten.GERMAN.DOKU.AC3.HDTVRiP.x264-ZwG
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: zwergnase2005

Zurueck.ins.Leben.-.Wie.Mediziner.den.Tod.ueberlisten.GERMAN.DOKU.AC3.HDTV.720p.x264-ZwG
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 Dezember '13 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , .

Der Junge, der seine Haut verlor – dTV – DivX

Cover

Jonny ist unheilbar krank. Der 36-Jährige leidet an der seltenen Hautkrankheit Epidermolysis Bullosa, in deren Verlauf sich immer mehr Haut vom Körper löst. In den letzten vier Wochen vor seinem Tod lässt sich Jonny auf eigenen Wunsch von einem Kamerateam begleiten, denn er hat sich noch viel vorgenommen. Jonny plant seinen Tod wie eine Geburtstagsfeier oder ein Jubiläum, er organisiert eine Party und erfüllt sich einen großen Traum: Mit einem Segelflieger geniesst er den Blick auf die Erde aus einer neuen Perspektive. «Lasst uns Dinge richtig machen» und «der Tod gehört zum Leben einfach dazu» sind Sätze, die Jonny trotz seiner schweren Erbkrankheit dem Zuschauer mit auf den Weg gibt und die Mut machen, dem Schicksal mit aller Kraft entgegen zu treten. Anhand Jonnys Leben und Tod zeigt diese mehrfach preisgekrönte Dokumentation einen unkomplizierten und bisweilen sogar weisen Umgang mit dem Tod. Die sehr nahe Erzählstruktur dieser lebensbejahenden Reportage lässt einen trotz der teilweise schockierenden Bilder und des ständig nahen Todes eines spüren: dass das Leben schön ist. Und wenn am Schluss alle versammelt vor dem Sarg stehen und zusammen Jonnys Lieblingslied zur Verabschiedung singen, hat man das Gefühl, einen sehr warmherzigen und trotz allen erlittenen Leiden dem Leben stets positiv zugewandten Menschen kennen gelernt zu haben. Dieses ungewöhnliche Format, das für den britischen Sender Channel 4 produziert wurde, erhielt unter anderem den International Emmy Award 2004 für die beste Dokumentation.

Dauer: 48:42 | Größe: 465 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: blindbear

Der.Junge.der.seine.Haut.verlor.GERMAN.DOKU.dTV.DivX
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 August '13 von , in Gesundheit&Medizin, Menschen. Tags: , , , , , , .

Amok in der Schule: Die Tat des Robert Steinhäuser – dTV – Xvid

Cover

„Ich habe auch meine guten Seiten“, schreibt Robert Steinhäuser in der 11. Klasse des Erfurter Gutenberg-Gymnasiums. Sein Vater erinnert sich, er habe ihn am Tag des Massakers noch in den Arm genommen… Am 26.4.2002 erschoss der 19-Jährige 16 Menschen und sich selbst. Hinterbliebene und Mitschüler versuchen, das Unfassbare zu begreifen. Beängstigende Bilanz: Verändert hat sich wenig…

Dauer: 01:28:39 | Größe: 807 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: blindbear

Amok.in.der.Schule.-.Die.Tat.des.Robert.Steinhäuser.GERMAN.DOKU.dTV.xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 2 August '13 von , in Deutschland, Gesellschaft, Kriminalität, Menschen. Tags: , , , , , , , , .

In Würde sterben – HDTVRip – Xvid

Cover

Wie wirkt sich der medizinische Fortschritt auf das Verhältnis der Menschen zum Tod aus? Kann man in den technisch hoch entwickelten Gesellschaften überhaupt noch von einem „natürlichen Tod“ sprechen? Wenn der Mensch das Recht hat, über sein Lebensende zu entscheiden, welche ist dann die angemessene Rechtsform? In der Schweiz ist der begleitete Suizid erlaubt und gilt als Grundrecht. In Frankreich wird seit 2005 die Palliativmedizin gefördert. Und in Belgien ist die aktive Sterbehilfe seit 2002 gesetzlich geregelt. Drei Länder geben drei Antworten auf die Fragen. Und was heißt eigentlich „in Würde sterben“? Der Filmemacherin Dominique Gros kam bei der Realisierung ihrem Dokumentarfilm ihre frühere Tätigkeit als Krankenschwester zu Gute. Denn im Mittelpunkt ihrer Untersuchung stehen die Ärzte und das medizinische Personal. Mehrere Experten beleuchten ausführlich die gesellschaftlichen, rechtlichen, ethisch-philosophischen und religiösen Aspekte des Themas Sterben. Protagonisten des Dokumentarfilms sind Cyril J., ein junger französischer Patient in Palliativpflege, seine Mutter und das betreuende medizinische Team. Jenseits von Für und Wider veranschaulicht Dominique Gros, wie sehr sich das Verhältnis zum Tod durch die Debatte über Sterbehilfe und würdevolles Sterben in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat. Der Dokumentarfilm zeichnet sich durch feinfühlige Kameraführung und die außerordentliche Differenziertheit der Stellungnahmen sowohl der interviewten Experten als auch des medizinischen Personals und der Betroffenen aus.

Dauer: 01:30:00 | Größe: 800 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

In.Wuerde.sterben.GERMAN.DOKU.HDTVRip.Xvid-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:30:00 | Größe: 2200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

In.Wuerde.sterben.GERMAN.DOKU.AC3.720p.HDTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 25 Juni '13 von , in Gesellschaft, Menschen. Tags: , , , , .

Wer bestimmt am Lebensende? – HDTV – Xvid/720p

Cover

Das Drama beginnt, als Horst L seine goldene Hochzeit feiert. Beim abendlichen Festessen verschluckt er sich, durch Luftnot kommt es zum Herzstillstand, der 73-Jährige muss reanimiert werden. Horst L. kommt – künstlich beatmet – auf die Intensivstation. Sein Zustand ist zwar lebensbedrohlich, eine Prognose aber schwierig. Umso konsternierter ist die Ehefrau, als der Oberarzt der Intensivstation sie schon am nächsten Morgen vor die Alternative stellt: Abbruch der künstlichen Beatmung oder Organspende. Entsetzt lehnt sie ab, ihr Mann hatte einen ausgeprägten Lebenswillen. Er wollte immer, dass alles für ihn getan wird.

Dauer: 45:00 | Größe: 420 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Wer.bestimmt.am.Lebensende.GERMAN.DOKU.HDTV.Xvid-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 420 MB | Sprache: Deutsch | Format: x264 | Uploader: liebeskraft

Wer.bestimmt.am.Lebensende.GERMAN.DOKU.AC3.HDTV.720p.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 Juni '12 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , .

Ich habe getötet – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 15:00 | Größe: 175 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Nicht nur Mörder töten. Eigentlich kann es fast jedem passieren, dass er einem anderen Menschen das Leben nimmt. Jederzeit. Ein unaufmerksamer Moment oder ein Moment der Hilflosigkeit, weil keine Zeit mehr bleibt zum Reagieren, und das schlimmste Unglück nicht verhindert werden kann: der Tod. Einen Menschen unschuldig töten, das passiert vor allem bei Unfällen mit Fahrzeugen. Am härtesten trifft es Lokführer. Zwei bis dreimal in ihrem Berufsleben werden sie zum Handlanger von Selbstmördern. Rund 800 bis 900 Menschen sterben jährlich durch einen Suizid auf den Bahngleisen. Ein Berufsrisiko der besonderen Art. Jedes Jahr lassen sich über 30 Lokführer umschulen, weil sie nicht mehr in einen Zug steigen wollen – und können. Wie leben sie mit dem Ereignis, mit dem Schuldgefühl? Eigentlich sind sie doch unschuldig, aber das Gefühl ist ein anderes. Und dann kommt noch die rechtliche Verantwortung, die alle Fahrzeuglenker tragen. Ein Lokführer und ein Autofahrer sprechen über die Taten, die ihr Leben verändert haben. Als Experten stehen Juristen, ein Psychologe und Ersthelfer Rede und Antwort. Film von Sigrid Born und Nicole Würth

Ich.habe.getoetet.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 August '11 von , in Katastrophen. Tags: , , , .

History Cold Case – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 60:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: diamant

Professorin Sue Black vom Zentrum für Menschliche Anatomie und Identifikation der Universität Dundee hat ein ausgefallenes Spezialgebiet: Sie untersucht die Überreste lange verstorbener Menschen. Dabei geht es ihr um drei zentrale Fragen: Um wen handelt es sich? Warum ist die Person gestorben? Was verrät das Skelett über die Epoche, in der der Mensch gelebt hat? Mittels neuester forensischer Mittel suchen Sue Black und ihr Team die Antworten. Dieses Mal bekommt es Professorin Sue Black mit einem Skelett zu tun, das dem Team viele Rätsel aufgibt. Zunächst scheint es sicher, dass es sich um das Skelett eines Mannes aus Afrika handelt. Allerdings wurde es nahe eines Klosters in Großbritannien gefunden und erste chemische Untersuchungen an den Knochenresten ergeben scheinbar eine andere Herkunft. Erst die genaue Rekonstruktion des Gesichts ergibt weiter Aufschluss über den Toten.

History.Cold.Case.E01.Ein.Skelett.aus.Ipswich.GERMAN.DOKU.dTV.XViD-NVA
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | hotfile.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 Juni '11 von , in Geschichte/Politik, Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , , , .

Was wir wollen: Von den letzten Dingen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Leben kann so schön sein, warum über das Ende nachdenken? Weil erst der Tod uns bewusst werden lässt, wie schön das Leben sein kann. Auch die philosophischen Fragen entzünden sich durch den Blick auf die Welt als tragischer Zirkel von Geburt und Tod, von Wachsen und Zerfall. Philosophie beginnt mit der existenziellen Erfahrung, der Vergänglichkeit. Geburt und Tod, Beginn und Vergehen – es sind die letzten Dinge, die uns an unsere Grenzen stoßen lassen: die Grenzen des Lebens, die Grenzen der Logik, die Grenzen unseres Wissens und auch die Übergänge in Bereiche, die sich anscheinend unserer Vernunft entziehen. Und gerade diese Grenzbereiche sind mit den tiefsten Emotionen verbunden. Die Dokumentation „Was wir wollen: Von den letzten Dingen“ zeigt Menschen, die sich entscheiden – für eine Auseinandersetzung mit dem großen Tabuthema Tod. Das deutsche Ehepaar Neuhaus etwa, das eine Busreise nach Holland unternimmt – eine Informationsreise ins Krematorium: „Für jedes Baby, das auf die Welt kommt, ist schon ein Zimmer da, wo ein kleines Bettchen drinsteht, alles ist organisiert“, meint Herr Neuhaus. „Und genauso, wie für die Geburt geplant wird, finde ich es ganz normal, den Tod zu organisieren.“ Wo gehen wir hin, wenn wir nicht mehr sind? Ist diese Frage leichter zu beantworten, wenn wir wissen, was mit unserem Körper geschieht? Klaus Sames, emeritierter Anatomieprofessor und Gerontologe, will den Tod nicht hinnehmen: Er ist Kryoniker und wird sich nach seinem Tod einfrieren lassen, bis die Medizin so weit ist, ihn wieder zum Leben zu erwecken.

Was.wir.wollen.Von.den.letzten.Dingen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 April '11 von , in Menschen. Tags: , , , , .

Geiz am Grab: Trend Billigbestattungen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Pro Tag gibt es in der Bundesrepublik etwa 2.300 Tote. Eine krisenfeste Einnahmequelle für die ca. 4.000 Bestatter, könnte man meinen. Seit Jahren allerdings leidet die Branche. Die Gründe: Die Kunden achten immer stärker aufs Geld, Familien leben oft regional voneinander getrennt und Traditionen haben an Stellenwert verloren. Für manchen Verstorbenen kann der Weg zur letzten Ruhestätte zu einer weiten Reise werden. Nämlich dann, wenn die Hinterbliebenen in der Pflicht sind, die erheblichen Kosten für die Bestattung zu tragen und sich aus diesem Grund nach kostengünstigen Alternativen im Ausland umsehen. Der niedrigste Peis für eine anonyme Urnenbestattung liegt in Deutschland bereits bei 1.000 Euro. 2004 haben die Krankenkassen das so genannte Sterbegeld von 1.050 Euro pro Person gestrichen. Nur wer gar kein Geld hat, wird durch das Sozialamt unterstützt.

Geiz.am.Grab.-.Trend.Billigbestattungen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 18 Februar '11 von , in Menschen. Tags: , , .

Im Augenblick des Todes: Medizin im Grenzbereich – HDTVRip – h264

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Wann ist ein Mensch wirklich tot? Was passiert eigentlich innerhalb des menschlichen Körpers, wenn der Mensch stirbt? Die Dokumentation begleitet Mediziner, die mit modernen Methoden den schmalen Grat zwischen Leben und Tod wissenschaftlich zu ergründen suchen. Anhand von Patientenschicksalen zeigt Im Augenblick des Todes , wie schwierig es ist, den Tod eines Menschen exakt zu definieren.

Im.Augenblick.des.Todes.Medizin.im.Grenzbereich.GERMAN.DOKU.WS.HDTV.720p.x264-MiSFiTS
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 15 Juli '10 von , in Gesundheit&Medizin, Menschen. Tags: , , .

Nach oben