Serienjunkies.org

45 Min: Risiko Billigflieger – dTV – h264

Cover

Wer billig fliegt, sollte wissen, worauf er sich einlässt. Fluggesellschaften wie Ryanair sind weiter auf Erfolgskurs und lehren inzwischen Unternehmen wie etwa die Lufthansa das Fürchten. Das ist ein Riesenmarkt, der zum Teil von staatlicher Seite subventioniert wird, mit oft ungeahnten Folgen für die Steuerzahler. Billigflieger verdienen an jeder zusätzlichen Leistung, für die sie ihre Passagiere zur Kasse bitten. Auch deshalb steigen die Gewinne dieser Airlines unaufhaltsam. Aber das Billigflugkonzept funktioniert nur, wenn an allen Ecken und Enden gespart wird.

Dauer: 45:00 | Größe: 450 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: zwergnase2005

45.Min.-.Risiko.Billigflieger.GERMAN.DOKU.dTV.x264-ZwG
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 23 Oktober '13 von , in Reportagen. Tags: , , .

Die Facebook-Story – dTV – Xvid/720p

Cover

Facebook ist mit über 900 Millionen Usern das größte Social Network der Welt. Die Art der zwischenmenschlichen Kommunikation, das Verständnis von Freunden oder das Auslegen der Privatsphäre – all das wird hier neu definiert, wenn nicht sogar revolutioniert. Erfinder von Facebook ist Mark Zuckerberg, der es so zum jüngsten Self-made-Milliardär aller Zeiten brachte. Die N24-Dokumentation zeigt Ziele und Visionen des Unternehmens, aber auch die Schattenseiten des Erfolges.

Dauer: 45:00 | Größe: 351 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Die.Facebook.Story.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-ATG
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 45:00 | Größe: 1200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: zwergnase2005

Die.Facebook.Story.GERMAN.DOKU.AC3.HDTV.720p.H264-ZwG
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 17 Mai '12 von , in Computer. Tags: , , , .

Standort D – dTV – DivX

Cover

Dauer: 44:00 | Größe: 310 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Osnaker

Zweiteilige Dokumentation von Sigrun Matthiesen und Michael Richter
1. Gesichter der Arbeit: Aus Deutschland wandert die Arbeit ab. Tausende Stellen werden jährlich gestrichen. Und dies soll erst der Anfang einer großen Verlagerungsbewegung sein. Seit Jahren streiten Politiker und Experten über die Ursachen stagnierender Konjunktur und wachsender Arbeitslosenzahlen. Dabei gibt es viele ermutigende Zeichen. Mit großem Erfindergeist und großer Energie erkämpfen und erhalten deutsche Unternehmen in zahlreichen Branchen führende Positionen treiben Innovationen voran. Die Dokumentation Standort D führt auf eine spannende Reise durch den Standort Deutschland zeigt die neuesten und wichtigsten Herausforderungen für die Menschen und die Wirtschaft in Deutschland. Im ersten Teil beschäftigen sich die Autoren Sigrun Matthiesen und Michael Richter mit den Veränderungen die Globalisierung und Wirtschaftskrise für Millionen Arbeitnehmer und Arbeitslose bewirken. Zu Wort kommen die Pioniere der Arbeit die manchmal freiwillig manchmal durch die Umstände gezwungen neue Formen der Arbeit ausprobieren mancherorts sogar unbezahlte. Die zukünftige Entwicklung der Beschäftigungssituation analysieren unter anderen Thomas Straubhaar vom Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Institut und Hans-Werner Sinn Präsident des IFO-Instituts für Wirtschaftsforschung in München.
2. Made in Germany: Innovation Flexibilität oder Kundennähe sind keine Erfindungen amerikanischer Managementberater sondern Tugenden die von erfolgreichen deutschen Unternehmen seit jeher gepflegt werden. Der Ausbildungsstand in Deutschland ist nach wie vor weit überdurchschnittlich der Markt in der Mitte Europas sehr kaufkräftig. Vor kurzem hat sich das chinesische Telekommunikationsunternehmen Huawei mit einer ersten Niederlassung in Frankfurt am Main etabliert um den deutschen Markt zu erobern. Mit Erfolg: Aus zehn Mitarbeitern sind innerhalb von wenigen Monaten über 80 geworden. Auch AMD der US-amerikanische Chiphersteller nutzt die Qualität deutscher Ingenieure um von Dresden aus den Weltmarkt mit seinen Chipprodukten zu beliefern. 20 Prozent der Weltproduktion stammen inzwischen aus Sachsen das sich innerhalb von zehn Jahren zu einem der weltweit wichtigsten Standorte der Halbleiterindustrie entwickelt hat. Ähnliche Erfolge können auch kleine Nischenanbieter wie der Mikrofonhersteller Neumann oder Globalplayer wie Puma oder BASF vermelden. All diese Unternehmen haben es verstanden ihre Position zu behaupten oder sich sogar völlig neu zu erfinden.

Standort D – 1v2 – Gesichter der Arbeit
Download: hier | rapidshare.com

Standort D – 2v2 – Made in Germany
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 5 Mai '09 von , in Wirtschaft. Tags: , , , .

Nach oben