Serienjunkies.org

Mega Vulkane – dTV – Xvid

Cover

Seit Urzeiten gibt die Erde feurige Lebenszeichen von sich. Wenn aus ihrem Bauch glutflüssiges Magma nach oben steigt und als heißer Brei durch die Erdkruste bricht, entsteht aus den erkalteten Gesteinsmassen ein Vulkan. Besonders an den Grenzen der großen Kontinentalplatten türmen sich die rauchenden Riesen zu beachtlicher Höhe. Ihre gewaltigen Kräfte formen nicht nur Landschaften, sie lassen auch Kulturen erblühen und vergehen. Der Vulkanausbruch, der vor etwa 3600 Jahren das alte Thera in Stücke riss, zählt zu den heftigsten Eruptionen, die im Lauf der Geschichte die Welt erschütterten. Vieles deutet darauf hin, dass der vor der heutigen Insel Santorin in der Ägäis versunkene Feuerberg um ein Vielfaches stärker wütete als zunächst angenommen. Das Ausmaß des Infernos steht nach Aussagen von Vulkanologen sogar auf einer Stufe mit dem gewaltigen Ausbruch des Tambora auf der indonesischen Insel Sumbawa. Seine in die obere Atmosphäre geschleuderte Asche ließ 1816 als “Jahr ohne Sommer” in die Geschichte eingehen. 50.000 Menschen starben. Ein globaler Klimasturz führte selbst in Europa und Amerika zu schweren Missernten und Hungersnöten. Weltweit leben etwa 500 Millionen Menschen mit der Bedrohung durch einen Vulkanausbruch.Glühende Lavamassen, die sich langsam und somit vorhersehbar den Hang hinab wälzen, stellen meist keine unmittelbare Gefahr dar. Anders die sogenannten pyroklastischen Ströme. Das rund 600 Grad Celsius heiße Gemisch aus dem Höllenschlund rast mit ungefähr 200 Stundenkilometern über das Land und hinterlässt eine Schneise der Zerstörung. Die verheerenden Glutwolken entstehen, wenn ein feuerspeiender Berg explodiert. Ein Horrorszenario, das im August 1997 die Hauptstadt der Karibikinsel Montserrat verwüstete. Nach neuen Berechnungen ordnen Wissenschaftler die Explosion, die vor Jahrtausenden Thera erschütterte, der Stufe 7 zu, der zweithöchsten auf dem Vulkanexplosivitätsindex. Nach dem Einsturz des ausgebrannten Vulkans füllte sich die sogenannte Caldera mit Meerwasser. Noch heute ist der eindrucksvolle Krater auf Santorin eine Touristenattraktion. Nur etwa 100 Kilometer von der Mittelmeerinsel entfernt liegt Kreta. Mitte des 15. Jahrhunderts brach dort das Reich der Minoer auf dem Höhepunkt seiner Macht zusammen. Lange Zeit herrschte Einigkeit darüber, dass der verheerende Vulkanausbruch, der eine gigantische Flutwelle auslöste, den Untergang der Bevölkerung auf Kreta eingeleitet haben muss. Jüngsten Erkenntnissen zufolge soll der Supergau aber bereits um 1650 vor Christus, also 200 Jahre vor dem Ende der Minoer, passiert sein. Könnten die katastrophalen Auswirkungen des Ausbruchs trotzdem in Zusammenhang mit dem rätselhaften Niedergang der hochentwickelten Kultur stehen? Im Sommer 2006 sucht der Amerikaner Robert Ballard mit einem internationalen Forschungsteam nach Spuren des Desasters und taucht nach Überresten des versunkenen Vulkans. Mit Hilfe moderner Technik wollen die Experten den bis heute ungeklärten Fragen nachgehen. Im Krater auf dem Meeresgrund entdecken die Wissenschaftler bizarr anmutende Hydrothermalquellen. Aus den Meter hohen Kaminen strömen ständig Gas und bis zu 220 Grad Celsius heißes Wasser. Für die Spezialisten ein eindeutiges Signal: Zwar schläft der Vulkan schon lange, aber erloschen ist er noch nicht.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Unknown2011

Mega.Vulkane.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 Juni '13 von , in Katastrophen. Tags: , , , , , .

Wildes Leben am Vulkan – 720p HDTV – Xvid/x264

Cover

Der Ursprung des Lebens ist eng mit dem Feuer verbunden. Und so zeigt die dreiteilige Dokumentationsreihe vor dem Hintergrund atemberaubender Landschaften die Überlebenslektionen jener Tiere und Pflanzen, die in diesem apokalyptischen Lebensraum bestehen konnten. Der erste Teil zeigt die Schicksalsgemeinschaft der Lebewesen im Umkreis des Tavurvur in Papua-Neuguinea.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Wildes.Leben.am.Vulkan.E01.Der.Tavurvur.in.Papua.Neuguinea.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Wildes.Leben.am.Vulkan.E02.Der.Masaya.in.Nicaragua.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Wildes.Leben.am.Vulkan.E03.Der.Mount.Aniakchak.in.Alaska.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: x264 | Uploader: liebeskraft

Wildes.Leben.am.Vulkan.E01.Der.Tavurvur.in.Papua.Neuguinea.GERMAN.DOKU.AC3.HDTV.720p.x264-love
Download: hier | share-online.biz

Wildes.Leben.am.Vulkan.E02.Der.Masaya.in.Nicaragua.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | share-online.biz

Wildes.Leben.am.Vulkan.E03.Der.Mount.Aniakchak.in.Alaska.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 30 Mai '12 von , in Natur, Tiere. Tags: , .

Tambora: der Vulkan der den Winter brachte – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 420 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Die Eruption des Tambora auf der Insel Sumbawa in Indonesien im Jahr 1815 gilt als eine der gewaltigsten der letzten tausend Jahre. Zwischen dem 10. und 15. April wurden gigantische Massen Asche und Staub kilometerweit in die Luft geschleudert. Dichte Aschewolken verteilten sich um den ganzen Erdball und verursachten eine Abkühlung des Weltklimas. Der folgende Sommer ging in die Geschichte als „Schneesommer“ ein. Seit Urzeiten prägen Vulkane das Leben auf unserem Planeten. Ein einziger Ausbruch kann dazu führen, dass sich das Klima in einigen Erdteilen über Jahre hinweg verändert. Das bekannteste Beispiel für einen solch „Welt bewegenden“ Vulkanausbruch ist die Eruption des Tambora auf der Insel Sumbawa, der über 120.000 Menschenleben forderte. Am 10. April 1815 explodierte der etwa 4000 Meter hohe Vulkan mit der geschätzten Kraft von drei Millionen Hiroshima-Bomben. Das Donnern der Eruption war über hunderte Kilometer zu hören, die Druckwellen der Explosion bis in 1500 Kilometer zu spüren. Etwa 200 Millionen Tonnen Gestein, Asche und Staub wurden rund 50 Kilometer hoch in die Luft geschleudert und verdunkelten drei Tage lang den Himmel. Der Tambora büßte über 1000 Meter an Höhe ein. Doch trotz dieser Superlative verloren vergleichsweise nur wenige Menschen direkt durch den Vulkanausbruch ihr Leben. Weitaus mehr starben im nächsten Jahr an den weltweiten Folgen der gigantischen Naturkatastrophe. Durch Luftströmungen wurden Asche und Staubteilchen rund um den Globus verteilt und reflektierten die Sonneneinstrahlung so stark, dass der folgende Winter zum kältesten seit Menschengedenken wurde. Der Sommer 1816 ging als „Schneesommer“ in die Geschichte ein. In Amerika setzte der Frühling ungewohnt spät ein. Getreide fiel langen und heftigen Nachtfrösten zum Opfer. Auch in Europa erlebten viele Länder Ernteausfälle, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen. In Frankreich und England kam es zu Aufständen, in der Schweiz musste sogar der Notstand ausgerufen werden. Der Film von Elmar Bartlmae rekonstruiert die Ereignisse der Jahre 1815 und 1816. Eine Exkursion zum gigantischen Krater des Tambora verdeutlicht die Ausmaße des Ausbruchs und Ausgrabungen eines von einer glutheißen Asche-Lawine verschütteten Dorfes ermöglichen Wissenschaftlern Rückschlüsse auf die Kraft der Eruption.

Tambora.der.Vulkan.der.den.Winter.brachte.WS.dTV.Xvid-love
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 24 Februar '11 von , in Katastrophen, Neuzeit. Tags: , , , .

1783: Giftwolke aus Island – dTV – MPEG2

Cover

Dauer: 47:44 | Größe: 787 MB | Sprache: Deutsch | Format: MPEG2 | Uploader: filmtiger

Im Winter 1782/83 haben die Laki-Krater im Süden Islands den größten nachgewiesenen Vulkanausbruch auf der Erde verursacht. Dazu kamen Gas- und Aschewolken. Der Ausbruch wirkte sich bis nach Westeuropa aus und über den britischen Inseln hing der Smog wochenlang am Himmel. Die Dokumentation rekonstruiert die vergessene Naturkatastrophe.

1783.Giftwolke.aus.Island.GERMAN.DOKU.dTV.MPEG-PS-TIG
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 17 April '10 von , in Geschichte/Politik, Natur. Tags: , , , , , .

Vulkanausbruch in Deutschland… Was wäre wenn – SATRip – Xvid/h264

Cover

Gewaltige Schlammlawinen, Kilometer hohe Rauchsäulen und Menschen in Panik – ein Vulkanausbruch mitten in Deutschland, in der Eifel. Niemand glaubt daran, doch es gibt Wissenschaftler, die sind davon überzeugt, dass es passiert. Der Geologe Prof. Ulrich Schreiber führt den Zuschauer durch die Eifel und erklärt an verschiedenen Stationen, warum der Vulkanismus in der Eifel so gefährlich ist und was uns erwartet: Am Laacher See ist vor gut 12.000 Jahren der Vulkan das letzte Mal ausgebrochen. Die freigesetzte Energie war 500 Mal größer als die Hiroshima-Bombe. Feine Aschepartikel und Bimsstoffe wurden von der Eifel bis nach Stockholm und Turin getragen. Am Laacher See steigen noch heute feinste Gasbläschen unweit vom Ufer aus dem Wasser auf. ‚Der Vulkan schläft. Diese Gasblasen sind ein Zeichen dafür. Das bedeutet, dass in tiefen Gesteinsschichten Wasseransammlungen bis zu 375 Grad heiß werden. Die Vulkane unter der Eifel sind nicht erloschen. Sie sind lebendig, sehr lebendig sogar‘, warnt Prof. Ulrich Schreiber.

spacer
Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: telejunk

Vulkanausbruch.in.Deutschland.Was.waere.wenn.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEONeu
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

spacer
Dauer: 45:00 | Größe: 714 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: musikfreund

Vulkanausbruch in Deutschland
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

spacer
Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: cp

Vulkanausbruch.in.Deutschland.Was.waere.wenn.GERMAN.DOKU.WS.SATRip.x264-CP
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 24 Oktober '09 von , in Deutschland, Natur. Tags: , , , .

Nach oben