Serienjunkies.org

Reise in die 50er Jahre – SATRip – Xvid

Cover

Am 30. Juli startet das Moderatorenduo Elke Heidenreich und Dietmar Schönherr mit dem ersten Teil ihrer Zeitreise in die 50er Jahre: „Ich war noch ein halbes Kind, ein Teenager, und die Stadt Essen war vollkommen zerstört. Beim Spielen musste ich aufpassen, da gingen manchmal noch Granaten hoch und man lebte zu acht in zwei Zimmern“, erinnert sich die Erfolgsautorin Elke Heidenreich: „Ich freue mich, dass der WDR seine Archive öffnet, und wir Bilder aus dieser Zeit sehen werden.“ Das Projekt begeistert auch Dietmar Schönherr, der damals als junger Schauspieler und Journalist in Tirol arbeitete: „Eine wunderschöne Idee, die Collage fängt das Lebensgefühl der Zeit ein“, zwischen Trümmern und Aufbau, alten Idealen und neuem Reichtum. Das deutsche Fräuleinwunder wird zum Symbol der jungen Frauengeneration, gleichzeitig bespuckt man Hildegard Knef für ihre freizügige Rolle in der „Sünderin“. Die Fronten im Kalten Krieg werden immer härter, während man sich über Modeschauen aus Paris freut und über die neue West-Identität streitet. Das Ausland spricht vom deutschen Wirtschaftswunder und zur Krönung gewinnen die Westdeutschen 1954 die Fußball-Weltmeisterschaft in Bern. Was von den alten Wohnzimmern übrig geblieben ist, wird entrümpelt, dafür ziehen der Nierentisch und die Tütenlampe in den Neubau ein – es gibt wieder eine Zukunft.

Dauer: 30:00 | Größe: 270 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: blindbear

E01 – Reise in die 50er-Jahre – Petticoat und Motorroller
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

E02 – Reise in die 50er Jahre – Nierentisch und Wirtschaftswunder
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 23 September '12 von , in Wirtschaft. Tags: , , , , .

Das Jahrhundert der Kinder: Kindheit und Jugend in Deutschland – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

In der Reihe „Das Jahrhundert der Kinder: Kindheit und Jugend in Deutschland“ wird in eindrucksvollen Bildern und bisher unveröffentlichtem Archivmaterial eindrucksvoll gezeigt, wie stark die einzelnen Epochen der deutschen Geschichte ganze Generationen prägten. Tauchen Sie ein in eine Zeitreise quer durch die deutsche Geschichte und verfolgen Sie die Geschehnisse aus Sicht der jungen Generationen.

Das.Jahrhundert.der.Kinder.Kindheit.und.Jugend.in.Deutschland.Teil1.Kaiserriech.und.Weimarer.Republik.German.DOKU.WS.dTV.XviD-UTOPiA
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Das.Jahrhundert.der.Kinder.Kindheit.und.Jugend.in.Deutschland.Teil2.Deutsches.Reich.und.Zweiter.Weltkrieg.German.DOKU.WS.dTV.XviD-UTOPiA
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Das.Jahrhundert.der.Kinder.Kindheit.und.Jugend.in.Deutschland.Teil3.Nachkriegszeit.und.Wirtschaftswunder.German.DOKU.WS.dTV.XviD-UTOPiA
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 11 April '11 von , in Gesellschaft. Tags: , , , , .

Unsere 50er Jahre: Wie wir wurden, was wir sind – DVDRip – Xvid/DVD9

Cover

Wirtschaftswunder und Fünfjahresplan, Bill Haley und der Lipsischritt, rebellierende Halbstarke und die FDJ: das sind die abrufbaren Bilder im Kopf, wenn wir an die 50er Jahre im Westen und Osten Deutschlands denken. Und mitten in dieser Zeit des Neuanfangs, des Auf- und Umbruchs haben sich dramatische und anrührende Schicksale abgespielt. Diese sehr persönlichen Biografien stehen im Mittelpunkt der neuen Dokumentar-Serie. Über sechs Folgen hinweg werden Familien-Schicksale erzählt, in denen sich das Lebensgefühl der Gründerjahre beider Staaten spiegelt. Erzählt wird die Geschichte eines Jahrzehnts nicht als Kette politischer Ereignisse oder anhand von Politiker-Karrieren, sondern über Privatpersonen und ihren Familiengeschichten. Rose Brock aus Halle oder Peter Süß aus Bayreuth sind keine Prominente, aber ihre Perspektive erlebt die Identifikation der Zuschauer, erlaubt den Vergleich mit der eigenen Geschichte. “Unsere 50er Jahre – Wie wir wurden was wir sind” ist eine persönliche, atmosphärisch dichte Reise in eine Dekade, von der oft nicht mehr geblieben ist als eine Reihe von unüberprüften Klischees. Eine dokumentarische Erzählung, so spannend wie informativ, so unterhaltsam wie berührend. Episoden: 01 “Vaterlos” Deutschland 1950: Die Menschen richten ihren Blick in die Zukunft, aber die Wunden der Vergangenheit sind allgegenwärtig. Peter Süß wächst ohne Vater auf. Der einst strahlende Held, Kämpfer für Führer und Vaterland, ist seit dem Krieg in Gefangenschaft. Die Mutter hält sich und die Kinder in Bayreuth über Wasser, lernt dabei einen anderen Mann kennen und lieben. Aber dann kommt der Vater zurück. Gisela Heller lebt in Leipzig und arbeitet beim Rundfunk. Sie ist eine glühende Sozialistin, die beim Aufbau eines anderen, eines besseren Deutschlands helfen will – und die die Geschichte auf ihrer Seite wähnt. Rose Brock aus Halle hat ihren Vater seit zwei Jahren nicht mehr gesehen. Er ist verhaftet worden, aus politischen Gründen, und seitdem spurlos verschwunden. Vielleicht hat man ihn in ein Gefängnis gesteckt, vielleicht nach Sibirien verschleppt, vielleicht ist er längst tot. Die Familie lebt in ständiger Ungewissheit. 02 “Zu neuen Ufern” Anfang der 50er Jahre suchen immer noch Millionen Flüchtlinge und Vertriebene eine neue Heimat. Die Familie von Dorothea Steinkirchner aus Orlau, heute Tschechien, landet in der bayerischen Provinz. Dort werden die Fremden misstrauisch empfangen. Drei Jahre wartet Rose Brock in Halle auf ein Lebenszeichen ihres verschwundenen Vaters. Dann kommt endlich ein Brief: Der Vater wurde zu 25 Jahren Haft wegen angeblicher Spionage gegen die DDR verurteilt. Er lebt, doch im Gefängnis Bautzen sind die Häftlinge chronisch unterernährt, Typhus und TBC grassieren. Der Vater von Peter Süß kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück, doch zuhause haben sich die Verhältnisse geändert. Die Frau liebt einen anderen Mann und in der Bundesrepublik kann er nicht Fuß fassen. Die Familie droht zu zerbrechen… 03 “Sehnsucht nach Freiheit” Anfang 1953 beginnt es in der DDR zu brodeln. Materiell kann das Land mit der Bundesrepublik nicht mithalten, Demokratie und Pressefreiheit haben sich als leere Phrasen erwiesen. Am 17. Juni rebelliert das Volk. Gisela Heller arbeitet als junge Journalistin beim Radio in Berlin. Der 17. Juni erschüttert das Weltbild der glühenden Sozialistin. Sie muss sich entscheiden: Für das rebellierende Volk – oder für den Sozialismus. Der Aufstand erreicht auch Halle. Dort wartet Rose Brock auf die Rückkehr ihres Vaters. Der sitzt aus politischen Gründen im Gefängnis, in Bautzen. Der 17. Juni macht ihr Hoffnung – doch dann kommen die sowjetischen Panzer. Manfred Körtgen lebt in Aachen, in einem katholischen Kinderheim. Die Eltern haben sich getrennt, die Mutter will mit einem anderen Mann ein neues Leben beginnen. Im Heim regieren die Nonnen, ohne jede Ausbildung. Die Strafen für kleinste Vergehen sind hart, Prügel an der Tagesordnung. 04 “Licht und Schatten” Mitte der 50er Jahre richtet man sich in Deutschland ein. Der Krieg scheint vergessen, die Nazi-Diktatur ein böser, vergangener Spuk. Um Westen hat man Grund zum jubeln: Die Nationalmannschaft wird Weltmeister, die Wirtschaft boomt, wir sind wieder wer. Jakob Horowitz lässt die Vergangenheit nicht ruhen. Er hat den Holocaust überlebt und in Israel eine neue Heimat gefunden. Nach Deutschland will er nie wieder zurück. Doch dann wird er krank – und in Israel kann man ihm nicht helfen. Der Vater von Rose Brock sitzt aus politischen Gründen im Gefängnis. Die Mutter hält die Familie in Halle seit Jahren allein über Wasser, doch die letzten Jahre haben sie ausgelaugt. Der Ärger mit den Behörden, die ständige Angst, der dauernde Kampf ums Überleben. Ihr scheint nur eine Alternative zu bleiben: Der Westen. Die Brüder Parpalioni aus Westfalen sind Schausteller und ziehen von Jahrmarkt zu Jahrmarkt. Mit ihrer Berg- und Talbahn haben sie vor allem bei den Jugendlichen erfolg, denn sie spielen Rock’n’Roll und Boogie Woogie – bis die Behörden die Musik verbieten. 05 “Schritte ins Leben” In der zweiten Hälfte der 50er Jahre setzen die Kriegskinder erste Schritte in das eigene Leben. Peter Süß sortiert nachts Pakete bei der Post oder schüttelt aus Barkeeper Cocktails. Mit einer Vespa wird er zum König seiner Clique. Jakob Horowitz will nicht in Deutschland bleiben, sondern zurück nach Israel. Doch dann kreuzt eine junge Frau aus Leipzig seinen Weg. Rose Brock flüchtet aus der DDR in die Bundesrepublik, nach Stuttgart. Ihr Vater ist immer noch im Gefängnis in Bautzen. 25 Jahre Haft wegen angeblicher Spionage soll er absitzen – aber dann wird er plötzlich freigelassen. Heinz Oppermann gehört zu den letzten Kriegsgefangenen, die aus sowjetischen Lagern entlassen werden. Doch in seine Heimat, das Memelland, kann er nicht zurückkehren. 06 “Bittere Geschichten” Ende der 50er Jahre wird Deutschland von seiner Geschichte eingeholt. Auch Dirk Kuhl, gerade 18 Jahre alt geworden, kann das Schweigen über die Vergangenheit nicht mehr ertragen – und erfährt die Wahrheit über seinen Vater. Renate Bebensee aus Hamburg ist 17 Jahre alt und schwanger. Ihre Mutter fürchtet einen Skandal und zwingt sie zur Abtreibung. Doch eine Abtreibung ist ebenso verboten wie gefährlich. Hans-Georg Ullrich lebt in Magdeburg und träumt von einer Karriere als Fotograf und Kameramann. In der DDR will man aus ihm einen Melker machen. So sieht er keine Zukunft mehr in Magdeburg und will in den Westen, nach Berlin. Aber die Grenzen werden immer strenger kontrolliert. Heinz Oppmann findet nach fast 10 Jahren Arbeitslager in der Sowjetunion ein neues Zuhause in Bonn. Dort trifft er seine zukünftige Frau – und fährt mit ihr in den ersten Urlaub seines Lebens.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: ben_sisko

Unsere.50er.Jahre.E01.Vaterlos.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Unsere.50er.Jahre.E02.Zu.neuen.Ufern.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Unsere.50er.Jahre.E03.Sehnsucht.nach.Freiheit.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Unsere.50er.Jahre.E04.Licht.und.Schatten.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Unsere.50er.Jahre.E05.Schritte.ins.Leben.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Unsere.50er.Jahre.E06.Bittere.Geschichten.GERMAN.DOKU.DVDRip.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 19 Oktober '10 von , in Geschichte/Politik. Tags: , , .

Als die D Mark kam – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Juli 1990 – der Tag der Währungsunion. Für viele ehemalige DDR-Bürger ein ganz besonderer Moment ihres Lebens. Denn die D-Mark war das Symbol für Wirtschaftswunder und Wohlstand. Die Geschichte dieser Währungsunion ist auch die Geschichte von dem, was Menschen bewegen können. Denn durch den scheinbar nicht enden wollenden Strom von Übersiedlern und die heftigen Demonstrationen in der untergehenden DDR, sah sich die Politik zum schnellen Handeln gezwungen. „Wir hatten politisch keine andere Wahl – uns liefen die Menschen weg. Die Freiheit allein genügte nicht, die Menschen brauchten das Geld, um ihr Leben zu verändern“, erinnert sich der letzte frei gewählte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maizière. Die Botschaft der Demonstranten war unmissverständlich. „Kommt die D-Mark, bleiben wir, kommt sie nicht, gehen wir zu ihr.“ Gegen den Rat von Experten wurde entschieden, die Währungsunion sofort zu schaffen und die Währungs-umstellung größtenteils im Verhältnis eins zu eins vorzunehmen. Der Film zeigt, was dies letztlich für Auswirkungen hatte. Eine Folge dieser Entscheidung: Die marode DDR-Wirtschaft wurde über Nacht der westdeutschen und internationalen Konkurrenz ausgesetzt. „Wider besseres Wissen haben die Politiker den Kurs durchgezogen. Die Folgen für die DDR-Wirtschaft hätte man absehen müssen“, sagt Edgar Most, damals Vizepräsident der Staatsbank der DDR. 20 Jahre danach zeigen Henriette de Maizière und Marcus Niehaves die großen Momente der historischen Zäsur. Sie sprechen mit Menschen, die damals eng an den Entscheidungen beteiligt waren – wie Theo Waigel, damals Finanzminister und Karl-Otto Pöhl, damals Chef der Bundesbank. Die Autoren rekonstruieren, was diese Entscheidung bewirkte. Und reden mit den Bürgern, die damals der D-Mark entgegenfieberten, die sie als erstes in den Händen hielten, mit Verlierern und Gewinnern dieser Entscheidung

Blickpunkt.Die.Reportage.Als.die.D-Mark.kam.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 28 Juni '10 von , in DDR, Reportagen. Tags: , , , .

Michael Moore: The Big One – DVDRip – Xvid

Cover

Dauer: 87:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | HQ-Cover: Download | Uploader: web574

Die Allmacht der Großkonzerne, ihre profitorientierte Politik des Gesundschrumpfens sowie die undurchsichtigen Seilschaften zwischen Politikern und Unternehmensvorständen sind die Themen, die Moore in The Big One ohne Rücksicht auf Verluste aufs Korn nimmt. Er entlarvt das angebliche Wirtschaftswunder im Amerika Mitte der 90er-Jahre als Propaganda der Wirtschaftsbosse und Funktionäre. Trotz Milliardengewinnen der Konzerne standen tausende von Menschen plötzlich auf der Straße, da die Unternehmen ihre Werke in Billiglohnländer wie Mexiko verlagerten. So versteht sich auch der Filmtitel als zynischer Kommentar auf diese Situation: Amerika solle sich in „The Big One“ umbenennen und die Regierung aus Kostengründen ebenfalls nach Mexiko auslagern, schlägt Moore vor.

Michael Moore: The Big One
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 März '10 von , in Menschen, Wirtschaft. Tags: , , , .

Die Milieu Manager: Werbestrategen im horizontalem Gewerbe – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 34:29 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Süddeutsche Zeitung TV über das Wirtschaftswunder einer Branche, die immer noch mit ihrem schlechten Ruf kämpft. Wer nicht wirbt, stirbt: Das gilt auch für das älteste Gewerbe der Welt. Seit dem Prostitutionsgesetz von 2001 gilt Sex gegen Geld in Deutschland nicht mehr als sittenwidrig, Werbung in den Medien ist gestattet. Viele Prostituierte sind heute selbstständig und vermarkten sich über das Internet. Und können auf die Hilfe zahlreicher Dienstleister zählen: Werbestrategen, Fotografen, Zubehörverkäuferinnen. Im Rotlichtmarkt wird Sex wie jede andere Ware über E-Business an den Mann gebracht. Ob Zielgruppenmarketing oder Homeshopping, was herkömmliche Marketing-Firmen können, setzt die Sexbranche schon lange ein. Ana D. und Stephan K. sind Vertreter für Internet-Portale rund um das Thema Prostitution. Ihr Ziel: den Damen des Gewerbes die digitale Zukunft schmackhaft machen. Denn wenn ein potenzieller Kunde im Internet nach einer Prostituierten sucht, sollte er auch eine finden. Deshalb klassifizieren Ana D. und Stephan K. ihre Kundinnen nach Aussehen und Dienstleistungsangebot. Von „Spanisch“ bis „Griechisch“, von Sado-Maso bis Girl Friend Experience – sie bereiten das Repertoire der Damen suchmaschinenoptimiert auf. Christel O. aus dem Großraum München verkauft Wäsche im Direktvertrieb. Nachdem sie feststellte, dass ihre Stammkundinnen, Hausfrauen aus der Gegend, immer mehr Dessous und Unterwäsche verlangten, fing sie an, ihre Verkaufspartys auch in Bordellen abzuhalten. Durchaus mit Erfolg, wenn auch unter erschwerten Bedingungen: „Die Damen im Bordell schämen sich viel öfter vor mir als meine Hausfrauen.“ Alexandra G. muss für ihren Job das Büro gar nicht verlassen. Sie übernimmt die Anzeigenbetreuung für die kleinen Zweizeiler in der Lokalpresse. Begriffe wie „Schokoschnitte“ oder „handfestes Busenwunder“ fallen ihr im Dutzend ein, wenn Prostituierte nach einer griffigen Selbstbeschreibung suchen.

Sueddeutsche.Zeitung.TV.Die.Milieu.Manager.Werbestrategen.im.horizontalen.Gewerbe.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 Februar '10 von , in Reportagen. Tags: , , , , , , , , , .

Die Trümmerfrauen von Berlin – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 40:11 | Größe: 352 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Osnaker

1968, als das Wirtschaftswunder die Frauen längst wieder ins Heim und an den Herd gedrängt hatte und lediglich die aufkeimende Studentenbewegung nach Gleichberechtigung rief, erinnerte Hans-Dieter Grabe mit seinem Film „Die Trümmerfrauen von Berlin“ an die Jahre, in denen das zarte Geschlecht in Holzpantoffeln, alten Männerhosen, mit Lappen um den Köpfen bei jedem Wetter mit Schippen und Hacken die Hauptstadt von den Trümmern befreite. Maschinen gab es nicht. Die Männer, die ihnen hätten helfen können, waren im Krieg umgekommen oder saßen in Gefangenenlagern. Hans-Dieter Grabe, bis heute einer der bedeutendsten Dokumentarfilmer der Bundesrepublik, stellt in seinem Film Frauen vor, die sich im Berliner „Club der Trümmerfrauen“ zusammengeschlossen hatten. Seine Filme sind gekennzeichnet vom Respekt vor ihren Protagonisten. 2002 erhielt der vielfach preisgekrönte Filmemacher für sein Gesamtwerk das Bundesverdienstkreuz.

Die.Truemmerfrauen.von.Berlin.(Dokumentarfilm,.D.1968)
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 22 April '09 von , in Geschichte/Politik, Menschen, Städte. Tags: , , .

Nach oben