Serienjunkies.org

Der kaukasische Knoten: Eine Reise nach Nagorny Karabach – dTV – h264

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: KindOfCanapower

ZDF-Autor Dietmar Schumann ist mit seinem Team nach Nagorny Karabach gereist – ein Gebiet, um das sich Armenien und Aserbaidschan streiten. Beide Staaten rüsten offenbar zu einem Waffengang. „Die Aserbaidschaner müssen eines verstehen: Was wir mit unserem Blut errungen haben, werden sie niemals wieder zurückbekommen.“ Freundlich, aber rigoros macht Abt Ter-Grigor im Kloster Gandzasar seine Position deutlich. Für ihn wie für viele seiner Landsleute gehört Nagorny Karabach für immer zu Armenien. Die aserbaidschanischen Nachbarn sehen das völlig anders. Sie fordern das Bergland zurück. Das Gebiet, zweimal so groß wie das Saarland, das zu Sowjetzeiten zu Aserbaidschan gehört hatte, war 1994 von Armenien erobert worden. Nach 16 Jahren Waffenstillstand rüsten beide Staaten nun offenbar zu einem neuen Waffengang. Das reiche Aserbaidschan, unterstützt von der Türkei und Pakistan, will Nagorny Karabach zurückerobern. Das arme Armenien will dies, mit Russlands Hilfe, verhindern. An der Demarkationslinie liegen sich 100.000 schwerbewaffnete Soldaten gegenüber – bereit, wieder übereinander herzufallen. Das ZDF-Team mit Dietmar Schumann und Kameramann Frank Vieltorf begleitete General Mowses Hakobjan in die Schützengräben der vordersten Linie. Hakobjan fungiert als Verteidigungsminister der „Republik Nagorny-Karabach“, die bisher von keinem anderen Staat der Erde anerkannt wurde. Finanziert von den Exil-Armeniern Finanziert werden Armeniens Ansprüche vornehmlich von der Diaspora, den sieben Millionen Exil-Armeniern, die in der ganzen Welt verstreut leben. Armen Raketjan aus Marseille hat sich in Shushi niedergelassen. Einer aserbaidschanischen Stadt, die 1992 von den Armeniern nach blutigen Kämpfen eingenommen wurde. Der Idealist, der in den Ruinen von Shushi eine kleine Pension betreibt, träumt von einem Touristenboom.Der nationalistischen Euphorie in Nagorny Karabach steht im armenischen Kernland auch Ernüchterung gegenüber. Bei vielen einfachen Menschen, die bis heute unter den Kriegsfolgen leiden. In Vanadzor, im Norden Armeniens, traf Dietmar Schumann allerdings einen Mann, der die Grenze zu den aserbaidschanischen Nachbarn wieder öffnen möchte. Für Händler und Touristen. Bürgermeister Samwel Darbinjan will eine Region „Euro-Kaukasus“ gründen. „Deutsche und Franzosen sind nach zwei Weltkriegen Freunde geworden. Warum soll das im Kaukasus, zwischen uns und den Aserbaidschanern, nicht auch möglich sein?“ Doch der Provinzpolitiker ist den ultra-nationalistischen Leitwölfen in Jerewan und Baku im Denken weit voraus.

ZDF-Dokumentation.-.2011-02-02.Der.kaukasische.Knoten.GERMAN.DOKU.dTV.h264
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 3 Juni '11 von , in Neuzeit. Tags: , , , .

Dracula lebt! Das Vermächtnis des Grafen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Die ZDF-Dokumentation „Mythos und Wahrheit“ zeigt: Dracula lebt! Das Vermächtnis des Grafen. Ende des 19. Jahrhunderts erfand der irische Schriftsteller Bram Stoker den transsylvanischen Grafen Dracula, Schrecken der Finsternis und Sinnbild für tief sitzende Ängste. Inzwischen ist der furchterregende Blutsauger im Alltag und im Mainstream angekommen. Was ist das Faszinierende an dem Mythos um die Untoten? Wo hat er seinen Ursprung und warum existiert er bis heute?

Dracula.lebt.Das.Vermaechtnis.des.Grafen.Mythos.und.Wahrheit.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 29 Mai '11 von , in Mystery & Mythen. Tags: , , , , .

Inseln im bayrischen Meer – dTV – h264

Cover

Dauer: 15:00 | Größe: 170 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: KindOfCanapower

Die ZDF-Dokumentation vom 2011-05-13 zeigt: \“Inseln im Bayrischen Meer\“. Eine bunte Frühlingsreise am Chiemsee: \“Bayerns Lächeln\“ nennen die Bayern liebevoll den Chiemgau, jene Region rund um den Chiemsee, den die Menschen hier \“Bayerisches Meer\“ tauften. Der Chiemgau gehört zu den schönsten und imposantesten Landschaften in Deutschland und lockt Touristen aus aller Welt an Deutschlands drittgrößten See. Der Film begibt sich auf eine bunte Frühlingsreise durch dieses wunderbare Panorama mit seinen majestätischen Bergen und kristallklaren Seen. Er erzählt von bayerischen Originalen, von schillernden Menschen, von satter Idylle und vom illustren und zünftigen Leben dort. Majestätische Berge – kristallklare Seen: Da ist zum Beispiel die Insel Herrenchiemsee, vor allem bekannt durch den pompösen Nachbau des Schlosses von Versailles, mit dem sich König Ludwig II. endgültig in den Ruin trieb. Die Parkanlagengärtner, die die Güter heute in Schuss halten, leben dort fürstlich. Sehr viel kleiner aber kaum minder bekannt ist die Fraueninsel, die zweite der drei Eilande im Chiemsee, mit ihren 300 Einwohnern und dem alten Kloster, in dem heute noch Nonnen leben. Magischer Anziehungspunkt für waghalsige Gleitschirmflieger ist die berühmte Kampenwand mit ihrer herrlichen Aussicht. So trifft die Reportage auf charmante Chiemgauer und sie erkundet mit ihnen die schönsten Flecken rund um den Chiemsee, der gerade im Frühling seinen besonderen Zauber entfaltet.

ZDF-Dokumentation.-.2011-05-13.Inseln.im.bayrischen.Meer.GERMAN.DOKU.dTV.h264
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 25 Mai '11 von , in Natur. Tags: , , , , , .

ZDF-Dokumentation: 2011-04-24 Mythos Konklave – dTV – h264

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: KindOfCanapower

Mythos Konklave – Machtkampf im Vatikan Die Kardinäle und die Papstwahl: Das Konklave, die Papstwahl, zählt zu den größten Geheimnissen der Welt. Streng abgeschottet wählen in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan die Kardinäle nach dem Tod eines Papstes dessen Nachfolger. Die Öffentlichkeit wird über die Wahlergebnisse mit schwarzem und weißem Rauch aus dem Kamin der Kapelle informiert. Wer Details der Wahl preisgibt, muss mit hohen Kirchenstrafen rechnen. Trotzdem wurde nach dem letzten Konklave, in dem im April 2005 Papst Benedikt XVI. gewählt wurde, das geheime Tagebuch eines Kardinals veröffentlicht. Ein geheimes Tagebuch: Anhand dieses Dokuments rekonstruieren Andrea Oster und Volker Schmidt-Sondermann den Verlauf der letzten Papstwahl. Dabei wird deutlich, dass Joseph Ratzinger zwar sehr schnell aussichtsreicher Kandidat der Konservativen auf den Papstthron war; doch es gab auch einen progressiven Gegenkandidaten, den Argentinier Jorge Mario Bergoglio. Er sammelte sogar so viele Anhänger hinter sich, dass er mit einer Sperrminorität die Wahl Ratzingers hätte verhindern können. Warum wurde der Deutsche dann doch im vierten Wahlgang zum 264. Nachfolger des Apostels Petrus gewählt? Wer warb hinter den Kulissen um Stimmen für ihn? Und warum enttäuschte Benedikt XVI. bereits mehrfach in seinem Pontifikat seine konservativen Wähler? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, begeben sich die Autoren auf Spurensuche in Rom. Sie treffen den italienischen Journalisten Lucio Brunelli, der das Tagebuch aus den Händen des Kardinals empfangen hat. Was geschah im Vatikan? „Als ich diese Notizen bekommen habe, war ich sehr aufgeregt“, so Lucio Brunelli im Interview. „Es war mir bewusst, dass ich etwas Wichtiges erhalten habe, das vielleicht in den letzten Jahren und Jahrhunderten nie passiert war.“ Die Autoren sprechen mit Kardinälen, etwa dem langjährigen Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano und dem Kölner Kardinal Joachim Meisner sowie Journalisten über das Konklave und den Machtkampf im Vatikan. In aufwändig nachgestellten Szenen erklären die Autoren die Strukturen und Abläufe einer Papstwahl. Sie gehen auch der Frage nach, wohin die katholische Kirche im dritten Jahrtausend steuert. Dazu Kardinal Walter Kasper: „Die Kirche geht einer gewissen Diasporasituation entgegen, die Kirche wird kleiner, vielleicht sogar eine Minderheit, das weiß man nicht, aber es kann sein.“

ZDF-Dokumentation.-.2011-04-24.Mythos.Konklave.GERMAN.DOKU.dTV.h264
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 Mai '11 von , in Religion. Tags: , , , , , .

Nach oben