Serienjunkies.org

Härte – DVDRip – DVDR

Cover

Rosa von Praunheims Film „Härte“ erzählt die wahre Geschichte von Andreas Marquardt. Der ehemalige Karatechampion war zwei Jahrzehnte lang ein brutaler Zuhälter, verbüßte acht Jahre im Knast. Erst durch eine Therapie konnte er seinen jahrelangen Missbrauch als Kind durch seine Mutter aufarbeiten. 2006 schrieb er ein Buch über sein Leben, dass jetzt als Verfilmung vorliegt. Mittlerweile arbeitet Marquardt als Kampfsporttrainer für Jugendliche und organisiert Charity-Veranstaltungen für missbrauchte Kinder. Erzählt wird Marquardts Geschichte von ihm und seiner Freundin Marion, die jahrelang als eine von vielen für ihn auf den Strich ging und als Einzige bis heute zu ihm hält.

Dauer: 01:29:00 | Größe: 4400 MB | Sprache: Deutsch | Format: DVDR | Uploader: liebeskraft

Haerte.German.2015.PAL.DOKU.DVDR-CiA
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 14 Dezember '16 von , in Doku-Drama. Tags: , .

Härte – DVDRip – SD

Cover

Rosa von Praunheims Film „Härte“ erzählt die wahre Geschichte von Andreas Marquardt. Der ehemalige Karatechampion war zwei Jahrzehnte lang ein brutaler Zuhälter, verbüßte acht Jahre im Knast. Erst durch eine Therapie konnte er seinen jahrelangen Missbrauch als Kind durch seine Mutter aufarbeiten. 2006 schrieb er ein Buch über sein Leben, dass jetzt als Verfilmung vorliegt. Mittlerweile arbeitet Marquardt als Kampfsporttrainer für Jugendliche und organisiert Charity-Veranstaltungen für missbrauchte Kinder. Erzählt wird Marquardts Geschichte von ihm und seiner Freundin Marion, die jahrelang als eine von vielen für ihn auf den Strich ging und als Einzige bis heute zu ihm hält.

Dauer: 01:30:00 | Größe: 900 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Haerte.German.2015.Doku.WS.DVDrip.x264-OtoO
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 Mai '16 von , in Kriminalität, Sexualität. Tags: , .

7 Tage im Bordell – dTV – h264

Cover

Es klingelt. Ella lässt das Stück Pizza fallen. Das Mittagessen muss warten, jetzt ist Arbeit angesagt. Die Arbeit heißt „Sex“ in einem Bordell, irgendwo im Hamburger Industriegebiet. „Es ist nur eine Show“, erzählen die jungen Frauen dort. Gefühle werden ausgeklammert, bis sie nach ihrer Schicht nach Hause gehen, in ihr anderes Leben, zu ihren Männern, Freunden, Kindern. Ist das wirklich so einfach? Eine Woche verbrachten die Filmemacherinnen Linda Luft und Brid Roesner in einem Hamburger Bordell. In ihrer Dokumentation „7 Tage …

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

7.Tage.im.Bordell.GERMAN.DOKU.WS.dTV.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 27 März '14 von , in Sexualität. Tags: , , , .

Traumberuf Zuhälter – dTV – Xvid

Cover

Polizist, Dealer, Waffenhändler oder eben Zuhälter. Wenn Teenager in Köln, Berlin, Hamburg oder München in der Schule einen Aufsatz darüber schreiben, was sie später einmal werden wollen, dann nennen sie diese Berufswünsche. Gewalt ist cool, und cool sein ist das Wichtigste in den sozialen Brennpunkten, den Problemvierteln deutscher Großstädte. In Gangs schließen sich die toughesten Kids zusammen, stromern über die Schulhöfe und durch die Straßen ihrer Umgebung, verprügeln beim nichtigsten Anlass ihre Altersgenossen oder ‚ziehen sie ab‘. So heißt das in der Gang-Sprache, wenn sie Mitschülern mit vorgehaltenem Messer Handys, Rucksäcke, Designer-Klamotten und Markenturnschuhe klauen. Nicht selten haben diese Jugendlichen mehrere Jahre Knast hinter sich, bevor sie volljährig sind. Und: Die Zahlen der Mädchen unter den Tätern steigt stetig. Interessant sind diese Jugendlichen für die Organisierte Kriminalität. Nicht dass all diese Kids tatsächlich ihren Berufswunsch in die Realität umsetzten und schwerkriminell würden. Doch aus diesen Reihen rekrutieren Dealer, Waffenschieber und Zuhälter ihren Nachwuchs – scharenweise. ZEIT TV begleitet eine Jugend-Gang in ihrem Milieu und spricht mit Sozialarbeitern und Kriminologen über die Zukunftsaussichten dieser Teenager.

Dauer: 29:19 | Größe: 229 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Unknown2011

Traumberuf.Zuhaelter.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-FDL
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 Juni '13 von , in Sexualität. Tags: , , , , .

Rauschgift und Rotlicht: Einsatz für die City Polizei – dTV – h264

Cover

In Hannover, in der Mitte der Republik, treffen sich Drogenkuriere, Dealer und Junkies. Sie kommen aus Amsterdam, Warschau, Istanbul und Afrika. Hannover gilt als „Supermarkt der Betäubungsmittel“: Nirgendwo in Deutschland sind Drogen so billig – und so schlecht. Nils Bergmann und Florian Matzke sind Polizeibeamte in Hannovers Innenstadt. Ihre Einsätze liegen zwischen Bahnhof, Fußgängerzone und Rotlichtviertel. Oft geht es um Drogen. Die Kommissare müssen schnell sein und ein geübtes Auge haben. Denn ein Drogendeal geht innerhalb von Sekunden über die Bühne. Junkies und Dealer lassen die Drogen entweder schnell fallen oder sie schlucken sie runter. Wo Drogen sind, ist auch das Rotlichtviertel nicht weit entfernt. Das Milieu gehört ebenfalls zum Einsatzgebiet der Polizisten. Zuhälter, Prostituierte, Freier und betrunkene Diskobesucher begegnen den Beamten täglich. Die nordreportage begleitet die City-Cops und gewährt Einblick in den Alltag im kleinsten Revier Niedersachsens, das landesweit die meisten Fällen vorweist.

Dauer: 30:00 | Größe: 299 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: rabenblau

Die.Nordreportage.Rauschgift,und.Rotlicht.-.Einsatz.für.die.City-Polizei.dtv.XviD
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 31 Juli '12 von , in Drogen, Kriminalität. Tags: , , , , , .

Der Fall Goldfinger: Menschenhandel auf dem Zürcher Strassenstrich – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: yogie

Es ist Sommer (endlich!) und die Bedingungen für die Damen die draussen auf dem Strassenstrich arbeiten werden zumindest temperaturtechnisch wieder angenehmer. Aber es gibt Dinge die nachwievor katastrophal sind, vor allem auf dem Zürcher Strassenstrich. Die Zuhälterei wird exzessiver, die Arbeitsauflagen der Zuhälter für die Mädchen immer schlimmer und die Kriminalität als solches muss ich ja gar nicht speziell erwähnen. Das Schweizer Fernsehen nahm sich diesen Missständen an und begleitete 3 Jahre lang die Zürcher Polizei, 2 Roma Frauen und beobachteten deren Zuhälter. Die Reportage hat allerdings auch kein „Happy End“, sprich: Konkrete Lösungen/Neuerungen auf dem Gesetzesweg sind noch keine Vorhanden, die Lokalpolitik befasst sich aber immerhin mit den Problemen die in der Reportage aufgezeigt wurden. Der interessierte Zuschauer dieser Sendung ist am Ende aber mit den wichtigsten Informationen zu den Roma-Frauen und deren Lebens- und Arbeitsverhältnissen vertraut.

Der.Fall.Goldfinger.-.Menschenhandel.auf.dem.Zuercher.Strassenstrich.German.DOKU.WS.dTV.XviD-DiETER
Download: hier | hotfile.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 19 September '10 von , in Kriminalität, Reportagen. Tags: , , , .

Beruf Hure: Die Geschichte der Prostitution – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 03:30:21 | Größe: 2100 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Es war ein Schlüsselerlebnis, das Felicitas Weigmann im Alter von zwölf Jahren auf die Idee zu ihrem Traumberuf brachte. Auf der Strasse sah sie eine Prostituierte, die ein Pelzjäckchen trug, das sich das junge Mädchen damals wünschte. Ein naiver Gedankengang, der sich mit der Zeit manifestierte. Felicitas Weigmann glaubte: Auch ohne Abitur würde sie als Prostituierte viel mehr Geld verdienen als in irgendeinem anderen Job. Mit 16 Jahren arbeitete sie das erste Mal auf dem Strich. Seit 1997 betreibt sie in Berlin das Bordell ‘Cafe Pssst!’, in dem sie heute nur noch hinter der Bar steht. Die 52-Jährige war massgeblich daran beteiligt, dass das Gesetz, dem zufolge käuflicher Sex grundsätzlich den Tatbestand der Sittenwidrigkeit erfüllt, gekippt wurde. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg der rechtlichen und sozialen Absicherung. Sie ermöglicht Prostituierten heute, in gesetzliche Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherungen einzutreten. “Wenn sie mit dem Hintern wackelt, fliessen die Flüsse bergauf”, schrieb der Schriftsteller Wolf Wondratschek einst über Deutschlands berühmteste Domina Domenica Niehoff. Sie war die erste Hure der Herbertstrasse, die sich nach aussen hin selbstbewusst und freizügig fotografieren liess, und avancierte schnell zum Liebling der Medien. Doch der Ruhm war flüchtig und brachte ihr privat kein Glück. Auch Domenicas Versuche, sich als Streetworkerin und Wirtin zu etablieren, scheiterten. Einsam und verarmt starb die ‘Mutter aller Huren’ und ‘Königin vom Kiez’ 2009 in ihrer kleinen Wohnung nahe der Reeperbahn. Andreas Marquardt alias “Karate-Andy” galt mehr als 20 Jahre lang als gefährlichster und brutalster Zuhälter Berlins, kontrollierte zeitgleich bis zu elf Prostituierte. In Discos sprach er die Frauen an, hofierte sie und machte sie schliesslich zu Huren. In sieben von zehn Fällen sei er mit dieser Masche erfolgreich gewesen, so Marquardt. Sich selbst bezeichnete er als ‘knallharten Luden’ mit dem ‘Hassprogramm Frauen’. Gab es Widerworte, schlug er, der als Kind selbst missbraucht wurde, seine Huren zusammen, bis sie gehorchten. Acht Jahre sass der Karate-Champion im Gefängnis. Wegen Menschenhandels, Zuhälterei und Körperverletzung. Im Knast vertraute er sich schliesslich einem Therapeuten an; schilderte ihm, wie er als Kind vom Vater gedemütigt und geschlagen, von der Mutter ’sexuell gefügig’ gemacht wurde.Über die stumpfe Härte seiner Kindheit und die Jahre im Rotlicht-Milieu schrieb Marquardt ein Buch: “Ich möchte Menschen dazu bewegen, genauer hinzuschauen, was mit ihren Kindern passiert.” Heute lebt der Ex-Zuhälter mit seiner Lebensgefährtin Marion – die früher seine Prostituierte war – in Berlin Neukölln, betreibt gemeinsam mit ihr ein Fitness- und Karatestudio und engagiert sich für zahlreiche soziale Projekte. Die Prostitution zählt zu den ältesten Berufen der Menschheit. Schon vor mehr als 3000 Jahren verkauften Frauen Liebesdienste als kultische Handlung und Opfergabe an ihre Götter. In der Antike arbeiteten vor allem Frauen besiegter Völker als Huren. Während des Mittelalters waren Prostituierte vom Bürgerrecht ausgeschlossen und der Vergewaltigung schutzlos ausgeliefert. Sie durften nicht berührt und auch nicht angeschaut werden, denn sie galten als ‘Unglücksbringer’. Heute dominieren moderne Lusttempel den Markt. Saunaclubs und Pauschalpuffs konkurrieren um die Gunst der Freier. Geschlechtsverkehr als Dienstleistung: Mit mehr als 14 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr allein in Deutschland ist das Geschäft mit der käuflichen Liebe ein riesiger Wirtschaftszweig. Ihr Schmuddel-Image allerdings hat die Prostitution bis heute nicht eingebüsst. SPIEGEL TV Reportage dokumentiert die Geschichte der Sexarbeit, begleitet Huren, Freier und Luden im Alltag und beleuchtet die aktuelle Szene in Zeiten von Geiz-ist-geil-Mentalität und Wirtschaftskrise. Es gibt viele Männer, die Prostituierte besuchen, aber nur wenige, die über ihre Beziehungen zu den Frauen aus dem Rotlichtmilieu sprechen. In der grossen Samstagsdokumentation von SPIEGEL TV berichten der Schriftsteller Wolf Wondratschek, der ehemalige Boxer Réne Weller und der Schauspieler Ralf Richter von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit den Damen des horizontalen Gewerbes. Schauspielerin und Entertainerin Desirée Nick kommentiert auf ihre gewohnt humorvolle Art das Geschäft mit der Lust.

Spiegel.TV.Reportage.Beruf.Hure.Die.Geschichte.der.Prostitution.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 18 April '10 von , in Dokus, Menschen, Sexualität. Tags: , , , , , , .

Ich bin ein göttlicher Zuhälter: Leben und Sterben einer Hamburger Kiezlegende – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:34:23 | Größe: 800 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: BitchX

Einst galt er als der König der Unterwelt: Stefan Hentschel, 58 Jahre alt, Zuhälter, Bordellbetreiber, Boxer und Geschäftsmann. Zuletzt war er pleite. Am 18. Dezember 2006 erhängt er sich im Boxkeller der Kiezkneipe “Zur Ritze”. Ein Leben auf der Überholspur: Geboren im sächsischen Gablenz, kommt er als Kind nach Hamburg. Nach der Lehre als Kfz-Mechaniker will er zunächst als Berufsboxer Karriere machen. In seinem Boxclub auf St. Pauli hat er die ersten Kontakte mit dem Milieu. Er ist charmant, sieht gut aus und kommt bei den Frauen an. In einem Edel-Puff verliebt sich Hentschel in eine Prostituierte, mit der er wenig später nicht nur das Bett, sondern auch das Geld teilt. Bald gehört er zu den legendären Hamburger Kiezgrößen – bis zu 27 Frauen sitzen in seinem Bordell “Salon Mademoiselle” im “Eros-Center”. Er gilt als starker Mann, der sein Terrain mit den Fäusten verteidigt. Als in den 80er Jahren die berüchtigten Hamburger Rotlichtbanden das Vergnügungsviertel um die Reeperbahn unter sich aufteilen, gerät auch er in die Schusslinie. Mitte der 90er Jahre sind die sogenannten Goldenen Zeiten auf dem Kiez vorbei. Der Rotlicht-Boss steigt aus und versucht als Geschäftsführer einer Reinigungsfirma im bürgerlichen Leben Fuß zu fassen. Als er dort scheitert, geht es bergab. Schulden, Arbeitslosigkeit, Depressionen – Stefan Hentschel fliegt aus seiner Wohnung und sieht keinen Ausweg mehr. Sein letzter Weg führt ihn in den Boxkeller auf St. Pauli, dort wo alles begann. Der Film dokumentiert ein Stück Kiezgeschichte und beschreibt die Tragödie eines Mannes, der von seiner Vergangenheit immer wieder eingeholt wird: Ehemalige Zuhälter berichten erstmals aus dem Innenleben des Rotlichtmilieus und Prostituierte beschreiben ihr Leben zwischen Edelpuff und Absteige. Tochter Nicole Hentschel, Biografin Ariane Barth, Freunde, Wegbegleiter und Ermittler erinnern sich an das exzessive Leben einer Hamburger Kiezlegende.

Ich.bin.ein.goettlicher.Zuhaelter.-.Leben.und.Sterben.einer.Hamburger.Kiezlegende.GERMAN.DOKU.dTV.XviD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in

Erstellt am 9 Dezember '09 von , in Deutschland, Menschen. Tags: , , , .

Nach oben